· 

Afrika im Herzen, Sorgenkind Asha

Heute lasse ich wieder meine liebste Freundin Iris aus Tansania sprechen (wo sie seit Wochen gestrandet ist - da sie immer noch nicht in Ihre Heimat Kenia zurück kann), die Sie seit zwei Tagen alle paar Stunden mit unseren Familien in Kenia Kontakt hat... ich vermisse meine liebste Freundin Iris sehr. 

 

Nach kurzzeitiger Erholung eines Malaria- Anfalles unseres Sorgenkindes Asha in der letzten Woche ging es der siebzehnjährigen Asha im Dorf Bongwe wieder schlechter. Sie brach nun mehrmals mit diffusen Krankheitssymptomen zusammen. Der Familienrat beschloss das Mädchen ins öffentliche staatliche Krankenhaus zu schaffen. Fahrtkosten, Behandlungskosten, Medikamente - oh je, wieder ein fast unbezwingbarer Berg von Problemen mischte sich mit der großen Sorge um das geschwächte Mädchen. Das kenianische Gesundheitssystem ist darauf ausgelegt, nur zahlungsfähigen Menschen zu helfen. 

Im Krankenhaus untersuchte man Asha‘s Blut; die Werte waren schlecht. Sie bekam eine stärkende intravenöse Infusion und man riet zur intravenösen Zufuhr eines starken Malariamedikamentes. Gut. Anschließend brachte ihr Vater sie heim ins Dorf.

Am nächsten Tag musste sie erneut zur medikamentösen Behandlung ins Krankenhaus. Sie erholte sich nur sehr zögerlich, wollte jedoch tapfer sein. Trotzdem klappte sie am dritten Tag nochmal zusammen. Nicht ansprechbar! Panik! Wieder Krankenhaus!

Die junge Patientin verlor immer wieder kurz das Bewusstsein. Lapidare Aussage der untersuchenden Ärztin: „Asha braucht Blut!“

Ihr Vater wurde rasch getestet - kompatibel. Also Ärmel hochgekrempelt! Direkt von Mensch zu Mensch wurde der rettende Lebenssaft transfundiert. Der Zustand des Mädchens verbesserte sich tatsächlich. Asha kehrte gestern erschöpft zurück in ihr Zuhause. Sie muss langsam zu Kräften kommen, soll sich möglichst gesund ernähren und kann hoffentlich den Schrecken bald hinter sich lassen.

 

Was mir persönlich Sorge macht ist die Tatsache dass die körperliche Ursache für dieses Ereignis nicht ergründet wurde. Mangelernährung, Wachstum, krank

Die Mediziner in Kenia behandelten das Problem akut und schrieben die Rechnung über 18,500 KES = 150€. Fertig!

#AfrikaimHerzen konnte die Behandlungskosten dank eurer Spenden tragen.

Die Familie atmet auf und bedankt sich von Herzen bei euch.

Asha kam als frühgeborenes winziges Zwillingskind ohne ärztliche Unterstützung in kritischem Zustand zur Welt. Ihre Zwillingsschwester starb wenige Wochen nach der Geburt. Asha bewies eine Kämpfernatur. Sie überlebte und wuchs zu einem freundlichen, ernsthaften jungen Fräulein heran. Sie betreut mit Hingabe ihre jüngeren Geschwister und hilft ihrer Tante bei allen täglich anfallenden Arbeiten wie Kochen, Wäsche schrubben, Reinigung der Hütte, Wasser am Brunnen holen, die Kinder der Gemeinschaft betreuen und vieles mehr.

Im Januar dieses Jahres begann sie ihre erträumte schulische Laufbahn in einer weiterführenden Schule für Mädchen

Die ganze Familie war so glücklich und stolz. Gemeinsam schaffte die familiäre Gemeinschaft mit meiner finanziellen Starthilfe den hoffnungs-vollen Ausblick in Ashas Zukunft. Sie möchte eine gute Schulausbildung erlangen. Corona zerschlug die Hoffnungen jäh - Die Schule schickte alle Schülerinnen heim und wird wohl noch eine Weile geschlossen bleiben.

Das bereits aufgebrachte Schulgeld geht verloren. Das Leben in Kenia ist manchmal richtig schwer

 

Heute aber sind wir sehr froh dass wir gemeinsam mit #AfrikaimHerzen der erkrankten Jugendlichen die medizinische Behandlung in akuter Notsituation ermöglichen konnten. Das war lebenswichtig

Alles erdenklich Gute liebes Sorgenkind AshaWerde bitte wieder richtig gesund und gib die Hoffnung nicht auf! 

Ich komme dich bald besuchen.

Iris Kuschel

 

Eure direkte Hilfe kommt direkt dort an, wo unsere zwei Familien sie brauchen. Ein beruhigendes Gefühl. 

Wir wünschen uns so, gemeinsam die unglaubliche Freude und Dankbarkeit in den Augen der Menschen sehen zu können. 

 

Danke sagt Iris und Daniela

Weitere Spenden erreichten uns von:

Antal Horvat  10,00€

Heinz ....          25,00 € 

#AfrikaimHerzen - eine wundervolle Idee 💡 gemeinsam mit Daniela Skrzypczak kreiert - blüht auf!

Taten statt Ohnmacht auf der Suche nach Menschen mit 💖! Wir haben die #Herzensmenschen gefunden 😍!

 

Ihr habt ein helles Lichtlein der Freude im Herzen zweier kenianischer Familien entzündet!

Asante sana, thank you = vielen Dank! 

 

Daniela und ich sind sehr glücklich dass selbst in Krisenzeiten voller beängstigender Schlagzeilen Menschen im Herzen zusammen rücken 🇰🇪🙏!

 

Wir brauchen aber weiterhin Eure Unterstützung. Lasst uns gemeinsam helfen! Wir sammeln Herzen!

 

Daher weiter unsere Bitte an Euch:

Wenn ihr mir beim Kauf für Lebensmittel helfen möchtet, freuen wir uns über jede noch so kleine Spende an unseren Paypal Account https://www.paypal.me/demipressemipress.me 

Kennwort: #AfrikaimHerzen 

 

Danke für Eure Unterstützung❤️

Danke für Eure Liebe ❤️ 

 

Gemeinsam nicht Alleine sein

#AfrikaimHerzen ❤️

 

Es bleibt immer noch ein Stückchen Ausnahmesituation, in der wir uns näher kennen lernen und dabei haben wir weiterhin die Gelegenheit, ein Stückchen "besser" zu werden, Prioritäten anders zu setzen, unseren Mitmenschen mit Rücksicht und Liebe zu begegnen und bestenfalls die eigenen Bedürfnisse zurückzustecken. Und einfach etwas zu tun, was anderen Menschen hilft ❤️.  Unter den Hashtag #AfrikaimHerzen werden wir alles zu unserer ganz privaten Hilfsaktion bei Instagram veröffentlichen❤️ DANKE AN EUCH ALLE DIE HELFEN!!!

Hinterlasst mir hier gerne einen Kommentar, ich freue mich darauf. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gerne hier hier Kontakt aufnehmen

Email:           daniela.skrzypczak@demipress.me

Tel.:                +49 (0) 1601522035

WhatsApp:  +49 (0) 1601522035

Internet:      www.demipress.de

demipress - von Deutschland bis Afrika unterwegs

Fotografie für Hotels & Destinationen

Hochzeit, Portraits - und Eventfotografie

Einzige Fotografie Frauenreisen

Verlag für schöne Bücher & Werbung

Nichts verpassen immer aktuell dabei bleiben

Mitleser im Blog - Blog Feed abonnieren

 

Fine-Art-Prints meiner Fotos

 

Referenzen und Presse

 

Impressum , DatenschutzWiderrufAGB


Meine Partner

Moin Lieblingsland Nordfriesland
Nikon NPS
Nordsee Tourismus Service GmbH
Deutscher Presseverband
Hochzeitsfotografen

 Instagram Liebe ... schaut doch gerne vorbei @demipress und @demipress_portraits